Rezept: Gekochter Tafelspitz à la Renner

Zutaten für 4–6 Portionen:

  • 2 kg Tafelspitz mit heller Fettabdeckung
  • ½ kg Rindsknochen
  • 250 g Wurzelgemüse: Karotten, gelbe Rüben, Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • ½ Stange Lauch
  • 1,3 l Wasser
  • 8 Pfefferkörner, 2 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Schnittlauch (zum Garnieren)

Zubereitung:

Fleisch, Knochen, Pfefferkörner, Wachholderbeeren und Lorbeerblätter in kaltes Wasser geben. Zum Kochen bringen und ca. 1 ½ Stunden köcheln lassen.

Die ungeschälte Zwiebel halbieren und in einer Pfanne braun rösten. Wurzelgemüse und Lauch schneiden und gemeinsam mit der Zwiebel zur Suppe zugeben, noch ca. 1 weitere Stunde köcheln lassen bis das Fleisch weich ist. Zum Probieren mit einer Fleischgabel anstechen.

Das Fleisch aus der Suppe nehmen, in Scheiben schneiden, anrichten und mit den Beilagen servieren.
Die Suppe abseihen und salzen. Entweder mit dem Tafelspitz oder als Vorspeise mit einer Wiener Suppeneinlage wie Frittaten oder Leberknödel genießen.

Schmankerl-Tipp! Markknochen in der Suppe ziehen lassen, bis das Mark weich ist. Das Mark auf getoastetem Schwarzbrot mit Salz und geschrotetem schwarzen Pfeffer anrichten. Als kleine Vorspeise genießen.

wiener-tafelspitz

Rezept: Die klassischen Tafelspitz-Beilagen

Rösterdäpfel

Zutaten für 4–6 Portionen:

  • 800 g speckige Erdäpfel
  • Öl
  • Salz
  • gehackte Petersilie (zum Garnieren)

Zubereitung:

Die Erdäpfel weich kochen, schälen und grob reißen.
Öl in einer Pfanne erhitzen, die gerissenen Erdäpfel hineingeben, mit einer Prise Salz würzen und rösten bis sie schön goldbraun sind.

Apfelkren

Zutaten für 4–6 Portionen:

  • 400 g Äpfel
  • 20 g Kren
  • 12 g Zucker (nach Belieben und abhängig von der Süße der Äpfel)
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, entkernen,  und fein schaben/mixen.
Mit dem geriebenen Kren vermengen und mit einer Prise Salz, einer Prise Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Schnittlauchsauce

Zutaten für 4–6 Portionen:

  • 80 g Weißbrot, entrindet
  • 160 ml Milch
  • 2 Eidotter, roh
  • 1 Ei, gekocht
  • 320 ml Öl
  • Salz
  • Essig
  • Estragonsenf
  • Staubzucker
  • 2 EL Schnittlauch, geschnitten

Zubereitung:

Das Weißbrot in Milch einweichen, ausdrücken.

Das gekochte Ei, die Eidotter und das Weißbrot mit einer Prise Zucker, Salz, Pfeffer, Essig und Estragonsenf durchmixen. Nach und nach das Öl langsam zugeben, sodass eine homogene Sauce entsteht. Zum Schluss den Schnittlauch untermengen.

Bis zum Servieren kühl stellen.